Datenschutzhelden

Mit Schirm, Charme und Maske

Kurznachrichten

RSS-Feed

Staatstrojaner: Nicht nur zur Terrorabwehr

Der Bundestag hat beschlossen, dass die Polizei Trojaner für ihre alltägliche Arbeit verwenden darf. Ein schwarzer Tag für unsere Freiheit.

Gläsender Gesetze - Aktion von fragdenstaat.de

Tolle Aktion von fragdenstaat.de: Gläserne Gesetze - Welchen Einfluss haben Lobbyisten auf Ministerien?

Patientendaten verknüpfen

Was könnte da schon schiefgehen: Zentrale Vernetzung von Patientendaten. Aber hey: Microsoft hat das empfohlen und das HPI sagt es wird ein sicheres Netz sein - so wie das des Bundestags!?

Internet Shutdown: Sanktionen, wenn das Internet abgestellt wurde?

Internet Shutdown: Sanktionen, wenn das Internet abgestellt wurde? - Was denkt ihr darüber? Sind Sanktionen in einem solchen Fall sinnvoll?

LdN059 Vorratsdatenspeicherung

Sehr schöne Lage der Nation mit dem Thema Vorratsdatenspeicherung. Ab Minute 55 hört ihr einfach dargelegt was Vorratsdatenspeicherung bedeutet.

Online Pedition gegen Gesichtserkennung in Supermärkten

Schon 560 von 600 nötigen Stimmen bei der Online Pedition gegen Gesichtserkennung in Supermärkten

Gesichtserkennung in Real-Märkten

Kaufe offline haben Sie gesagt. Da ist es sicher haben Sie gesagt... Real stattet Märkte mit Gesichtserkennung aus. Dann also doch bald eine gelbe Brille basteln.

systemkonform? Podcast

Hört bei systemkonform? vorbei. Ein Podcast mit Simon über Technolgie, Gesellschaft & Medien.

EDRi Papers

Falls ihr hochwertigen Lesestoff zum Thema Netzpolitik sucht, dann schaut doch mal bei EDRi Papers vorbei. p.S. Nachlesen wer & was hinter EDRi steckt.

Morgen wird Chelsea Manning endlich aus der Haft entlassen

Morgen (17.Mai) kommt die Whistleblowerin Chelsea Manning endlich aus der Haft frei. Kommentar der TAZ dazu.

Android-App-Stores: Ziel für Geheimdienste

Nutzer über den Android-App-Store auszuspähen war ein Vorhaben der NSA, das jetzt ans Licht kommt. Ob das Programm umgesetzt wurde ist nicht klar, die betreffenden Parteien hüllen sich in Schweigen. Dann doch lieber F-Droid!

Bye bye Facebook

Die Datenschutzhelden Facebook-Seite ist ab sofort offline. Unsere Gründe - Folgt uns stattdessen auf Diaspora*.

BigBrotherAwards 2017

Hab ihr auch den Livestream der BigBrotherAwards 2017 verpasst? Kein Problem! Schaut euch die Preisverleihung auf dem Vimeo-Kanal der Digitalcourage e.V. an.

Kinder und die digitale Welt

Habt ihr euch schon mal darüber Gedanken gemacht, was passiert, wenn Firmen ungehindert Zugang in die Köpfe unserer Kinder bekommen? Wenn der Kauf des ersten Smartphones ins Haus steht, denken wohl die wenigsten Eltern an die Auswirkungen, die so ein kleines Gerät auf die Zukunft und Entwicklung ihrer Kinder haben kann. Mit diesem Thema beschäftigt sich der Blogger Ulf Schleth in seinem neuesten Artikel Kinder im Netz. Er beschreibt das Problem aus verschiedenen Blickwinkeln und gibt Tipps, wie das digitale Projekt angegangen werden kann. Kleiner Spoiler: Es geht nicht nur um den Datenschutz. http://www.schleth.com/allgemein/kinder-im-netz-smartphones-chatten-und-soziale-medien-wie-whatsapp-facebook-co-894.html Eine absolute Empfehlung für jeden, der sich mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt hat. Habt ihr Kinder und standet schon vor der Entscheidung Smartphone oder nicht? Wie habt ihr entscheiden und welche Schritte habt ihr unternommen, um euer Kind zu schützen? Schreibt uns einen Kommentar dazu.

Nach den Autos nun die Fahrräder: Alles wird überwacht

Tolles Geschäftsmodell: Kunden zahlen weniger für Leihfahrräder, werden dafür auf jedem Meter überwacht und die dadurch gewonnen Daten dann weiterverkauft: https://www.tagesschau.de/ausland/china-leihfahrraeder-101.html Vom teuren Tesla bis hin zu den günstigen Drahteseln, nichts ist mehr vor den herrlichen neuen Geschäftsmodellen sicher. Wird anonyme Fortbewegung bald gar nicht mehr möglich sein? Selbst der Mitfahrgelegenheitsvermittler BlaBlaCar lässt keine anonyme Barzahlung mehr zu, sonder verlangt stattdessen eine Kreditkarte, oder PayPal als Zahlungsmittel. Kennt ihr Mobilitätslösungen, die man noch anonym nutzen kann? - Eure Datenschutzhelden

Jeder Orgasmus wird notiert - Klage gegen Spybrator-Hersteller

Vibratoren der Firma Standard Innovation speichern Nutzungsinformationen und schicken die Daten an den Hersteller zu "Marktforschungszwecken" -- schöne neue Welt. In den USA legt der Hersteller dieser Spybratoren nun einen Rechtsstreit bei und entschädigt die Kunden mit bis zu 10 000 US-Dollar. Und wieder einmal kommt die Frage auf: Braucht denn unbedingt jedes einzelne Gerät eine App und eine Internetanbindung? In der Vergangenheit hat sich immer wieder gezeigt, wozu solche Konstrukte verwendet werden -- und leider ist das selten zum Nutzen der Kunden:

- Eure Datenschutzhelden  

Protest gegen Videoüberwachungsgesetz gescheitert

„Sie behaupten, Kameras wären ein präventives Mittel, um Anschläge zu verhindern, und das ist entweder inkompetent oder bewusst gelogen"
Frank Tempel (Linkspartei)
Leider ist der Protest gegen das neue Videoüberwachungsgesetz gescheitert. Um 2 Uhr in der Nacht (sehr demokratische Zeit), wurde der Ausbau der Videoüberwachung im Bundestag  beschlossen. Das "Videoüberwachungsverbesserungsgesetz" soll den Einsatz von Überwachungskameras in Sportstadien, Diskotheken und Einkaufszentren deutlich erleichtern. Also werden wir in Zukunft vermutlich eine noch größere Abdeckung auf der Weltkarte der Überwachung sehen. Eine genauere Analyse findet ihr bei Netzpolitk.org. Danke an digitalcourage für ihren Einsatz. Dass Videoüberwachung allenfalls für das Aufklären einer Tat, aber nicht zur Prävention taugt, stellt auch Konstantin von Notz deutlich klar:
Die drei inhaltlich völlig unterschiedlichen Maßnahmen, die sich dahinter verstecken, haben eines gemeinsam: Sie haben nichts mit Terrorbekämpfung zu tun. Denn Videoüberwachung hat eben keine Präventivwirkung, insbesondere nicht für salafistische Terroristen wie Anis Amri.
Konstantin von Notz (Grünen-Fraktion)
- Eure Datenschutzhelden

Das darf so nicht durch den Bundestag! - Protest

Wir möchten Werbung für einen von Digitalcourage.de organisierten Protest MORGEN vor dem Bundestag machen. Wir werden dabei sein, kommt auch ihr? Hier teilen wir den Aufruf von Digitalcourage.de:

Liebe Berlinerinnen und Berliner, Kommt am Donnerstag zum Bundestag – Spendet eure Mittagspause um den Ausverkauf unserer Grundrechte zu verhindern! Der Bundesinnenminister ist im Ausverkaufsrausch: Thomas de Maizière packt den Datenschutz und unsere Grundrechte auf den Wühltisch. Am Donnerstag dieser Woche sollen im Bundestag gleich zwei schlechte Gesetze beraten werden: Das Datenschutzanpassungsgesetz, mit dem der deutsche Datenschutz der kommenden europäischen Regelung angepasst werden soll, und - nachts gegen 2:15 Uhr in zweiter und dritter Lesung - das „Videoüberwachungsverbesserungsgesetz“, mit dem es möglich wird, den öffentlichen Raum mit Kameras mit Gesichtserkennung, Bewegungsanalyse pipapo zu pflastern. Das eine Gesetz läutet den Totalausverkauf des Datenschutzes ein: Zweckbindung, Datensparsamkeit, Arbeitnehmer.innendatenschutz, .... – „alles muss raus!“ ist die Devise des Innenministeriums. Das andere Gesetz macht es für Bürgerinnen und Bürger unmöglich, sich noch unbeobachtet im öffentlichen Raum zu bewegen. Wir wehren uns gegen den Datenschutz-Ausverkauf! Spendet eure Mittagspause – kommt zu unserem Protest vor dem Bundestag! Ort und Zeit: Donnerstag, 9. März 2017, 12–14 Uhr vor dem Bundestag (Nord-West-Seite) Platz der Republik / Ecke Paul-Löbe-Allee Wir sehen uns in Berlin! Das Team von Digitalcourage PS: Du hast keine Zeit oder wohnst zu weit weg? Dann unterstütze unseren Protest mit deiner Unterschrift! https://aktion.digitalcourage.de/rettet-den-datenschutz

Datentöpfe der EU

Netzpolitk.org berichtet über die verschiedenen Datentöpfe der EU, also die verschiedenen Behörden (Polizei, Geheimdienste, Justizvollzug,..), bei denen überall eure Daten gespeichert werden können. Und von diesen Stellen gibt es viele, wie eine Grafik des Rates der Europäischen Union zeigt -- total einfach, ich hab nur ein paar Minuten gebraucht, um die Grafik zu verstehen: [caption id="attachment_2174" align="aligncenter" width="730"]Datentöpfe der EU Quelle: Rat der Europäischen Union[/caption] Darum auch der Plan der EU,  die fünf wichtigsten Datentöpfe zu einem "gemeinsamen Datenspeicher" zu verschmelzen, einem Superdatentopf für alle. Das klingt ja spaßig... - Eure Datenschutzhelden  

Kuketz-Blog bestätigt: Jede App kann Netzwerkverkehr auslesen

Vor Kurzem ist ein Artikel auf kuketz-blog.de erschienen, der sich damit beschäftigt, dass im Grunde jede App, die ihr installiert habt, die Möglichkeit besitzt, euren kompletten Netzwerkverkehr (wohin ihr surft, welche E-Mails ihr verschickt,...) abzufangen:

Mich wunderte dabei, dass die App für diese Aufgabe keinerlei Berechtigung einholen musste. Das würde bedeuten: Im Prinzip kann jede Android-App die gesamte Netzwerkaktivität erfassen. Sie benötigt dafür weder eine explizite Berechtigung, noch wird der Benutzer in angemessener Form darüber informiert.
Deshalb nochmals der Appell an euch: Überlegt euch, ob ihr jede App, die ihr installiert habt, wirklich braucht! Oder könnt ihr sie vielleicht durch eine Browserversion ersetzen? - Eure Datenschutzhelden

RSS-Feed

– Eure Datenschutzhelden

Glossar | Impressum | Datenschutz