Browser, Operationelle Sicherheit

Browser Fingerprinting – Wieso ein schwarzer BMW besser ist als ein gelber Lamborghini

Browser Fingerprinting

Quelle: freepik.com

Dieser Beitrag wurde am 30. Januar 2018 das letzte Mal aktualisiert.

In dem Artikel Self-Destructing Cookies“-Browserplugin installieren zeigen wir euch was Cookies sind und wie ihr diese unter Kontrolle bekommt. Falls noch nicht geschehen, lest euch den Artikel als Grundlage durch.


Wie ihr wisst, sind Cookies kleine Dateien die bei euch im Browser gespeichert werden um diesen wieder zu erkennen. Diese Cookies könnt ihr mit relativ einfachen Mitteln loswerden. Und da das Löschen der Cookies der Werbeindustrie ein großer Dorn im Auge ist wurde eine neue Methode der Nutzerverfolgung gebraucht. Und diese Methode wurde auch gefunden: Browser Fingerprinting

Funktionsweise

Jeder Mensch ist einzigartig. Wir haben eine eigene Augenfarbe, Haarfarbe, Größe, Schrittweite, Stimme, Gesichtsform und vieles mehr. Dadurch können wir Menschen unterschieden werden.

Frei nach diesem Vorbild ist der Werbeindustrie aufgefallen, das auch Browser viele individuelle Merkmale haben: Der Browser Fingerprint (deutsch: Browser Fingerabdruck) wurde geboren.

Je nach Konfiguration können Betriebssystem, Sprache, Schriftarten, Plugins, Fenstergröße und viele weitere Merkmale individuell abgefragt werden.

Durch das vergleichen dieser Merkmale lassen sich erschreckend genau die einzelnen Nutzer unterscheiden und damit nachverfolgen. Denn überall wo ihr hinsurft hinterlässt euer Browser seinen Fingerabdruck.

Beispiel

Testet doch einmal ob und in welchem Maße euer Browser erkennbar ist: Öffnet die Seite https://panopticlick.eff.org/ (englische Sprache) der EFF.

Dort klickt Ihr auf Test Me und wartet bis der Test abgeschlossen ist. Wenn der Test fertig ist, bekommt ihr eine erste Übersicht der Ergebnisse. Mit einem klick auf Show full results for fingerprinting könnt ihr euch die einzelnen Werte der Parameter ansehen.

Geschockt?

Fingerprinting verhindern

Das Verhindern des Fingerabdrucks lässt sich gut an einem Beispiel aus dem realen Leben darstellen: Ihr müsst alle Zwillinge (oder in noch besser: Viellinge) werden. Denn wenn man euch nicht mehr unterscheiden kann, versagt das Fingerprinting.

Das Fingerprinting im digitalen Umfeld zu verhindern ist dann doch etwas leichter als im realen Leben gleich auszusehen.

Ihr habt zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr kauft euch alle genau den selben Laptop, installiert das gleiche Betriebssystem, macht genau gleichzeitig etwaige Updates und verändert sonst nichts am System…und selbst dann könnt ihr euch nicht hundertprozentig sicher sein, das ihr nicht evtl. doch eine individuelle digitale Spur hinterlasst. [/Ironie aus]
  2. Die einfachere (und wahrscheinlich sicherere) Methode ist das Nutzen des TOR-Browsers. Wir ihr diesen installiert und nutzt findet ihr in dem Artikel TOR Browser nutzen. Der TOR-Browser gleicht euren Fingerabdruck mit allen anderen TOR-Nutzern an. Somit verschwimmt ihr, wie gewollt, in der Masse. Somit habt ihr eine Möglichkeit an der Hand um das Fingerprinting zu verhindern/erschweren. Bitte bedenkt das ihr mit jeder Veränderung am TOR-Browser das Fingerprinting wieder begünstigt! Deshalb: Lasst Scripte geblockt, installiert keine weiteren Plugins, lasst die Cookies deaktiviert und bleibt in der Fenstergröße mit der der Browser gestartet wird.

 

Wir ihr merkt, ist das verhindern des Fingerprints keine einfache Angelegenheit. Doch schon das Eindämmen der Merkmale hilft euch sicherer zu Surfen. Denn je unscheinbarer ihr werdet, desto schwerer seit ihr verfolgbar.

Denn auch wenn es vielleicht nicht das unscheinbarste Auto ist fällt ein schwarzer BMW immer noch weniger auf als ein gelber Lamborghini.

Ansonsten bleibt nur noch zu sagen: Sollte ihr noch Fragen/Wünsche/Anregungen haben, ab damit in die Kommentare.

– Eure Datenschutzhelden


Quellen:

http://www.golem.de/news/browser-fingerprinting-tracking-geht-auch-ohne-cookies-1310-102253.html

https://browserprint.info/

 





  1. kitkat

    Super Website zum Testen! Welche mir da außerdem gefallen hat war https://amiunique.org, die listet die Teile des Browsers die einen identifizieren noch genauer auf 🙂

  2. librejoker

    Mein Browser zeigt mir, dass Datenschutzhelden den Canvas- Fingerabdruck auslesen möchte. Finde ich etwas bedenklich bei einer Webseite die sich den Datenschutz auf die Fahne geschrieben hat.

    Es wäre schon wenn ihr das entfernen könntet. Hilft nicht nur den Nutzern, sondern auch der eigenen Glaubwürdigkeit.

    • Datenschutzhelden

      Hey librejoker,

      das war anscheinend der Emoji Support von WordPress.
      Ist die Abfrage nun weg? Bei unserem Browser (TOR Browser) wird keine Warnung dazu angezeigt.

      Danke für deine Hilfe!

      • librejoker

        Ja scheint jetzt weg zu sein. Gut reagiert.
        Im Tor Browser ist es mir zuerst aufgefallen. Den Hinweis im Firefox (CanvasBlocker) habe ich schon gelernt zu ignorieren, da fällt es mir kaum mehr auf.

Einen Kommentar abgeben

Achtung! Alle Daten, die ihr in das Kommentarfeld eingebt, werden bei uns auf dem Server gespeichert. Eine Weitergabe eurer Daten an Dritte findet nicht statt.

Es ist möglich, ohne die Angabe einer Email-Adresse zu kommentieren.

Die Kommentare werden moderiert und wir versuchen, schnellstmöglich auf eure Fragen einzugehen. Bitte habt Nachsicht mit uns, wenn das auch mal ein paar Tagen dauern kann.

CC-BY-NC-SA
Alle Texte auf Datenschutzhelden.org stehen, sofern nicht anders publiziert, unter Creative Commons Attribution 4.0 International License.